Creativ Club Austria und Gewista starten Plakat-Workshop-Serie

Der Creativ Club Austria lud gemeinsam mit der Gewista zu einem exklusiven Plakat-Workshop in das 25Hours Hotel. Ziel dieses, nun in regelmäßigem Abstand stattfindenden, Workshops ist es, innerhalb eines Tages zu vermitteln, wie klassische Kreativitätsmethoden für den analogen Bereich effektiv einsetzt werden und speziell für das Medium Plakat zu mehr Big Ideas und Brancheninnovationen führen. Durch den für Creativ Club Austria-Mitglieder kostenlosen Workshop führten die Kreativen Mario Pricken und Dieter Weidhofer.

Der Workshop regt dazu an, sich selbst zu inspirieren und – unabhängig von der intuitiven Tagesverfassung – hochwertige Ideen in großer Menge zu produzieren und bis zur plakativen Umsetzung voranzutreiben.Dabei wird die »Blackbox Kreativität« durch die bewusste Anwendung wirkungsvoller Denkstrategien internationaler Top-Kreativer ein wesentliches Stück entmystifiziert. Die Methoden motivieren zu intelligenten Regelbrüchen, stören hemmende Routinen und machen Mut für disruptive Lösungen.

Die Teilnahme ist für Creativ Club Austria-Mitglieder kostenlos, insgesamt gibt es nur 24 Plätze pro Termin. In dem Workshop arbeiten die Teilnehmer an konkreten Aufgaben. Ein Teil des Workshops widmet sich dem Thema „Wie sieht das Plakat im Jahr 2030 aus?“ und entwickelt innovative Vorschläge.Die Plakate werden anschließend in den Agenturen umgesetzt und als Höhepunkt der Plakat Academy 2018 von einer Jury bewertet. Das siegreiche Plakat gewinnt als Preis von der Gewista 25 Plakatstellen in Wien für die Agentur-Eigenwerbung.

„Wir freuen uns sehr“, so Gewista CSO Andrea Groh, „diesen Workshop gemeinsam mit dem Creativ Club Austria anbieten zu können, der sich speziell dem Medium Plakat und dessen vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten widmet. Es ist uns in dem Zusammenhang ein besonderes Anliegen, junge Kreative zu motivieren, sich mit dem Plakat intensiv auseinanderzusetzten, die Stärken, die das Medium bietet, so effektiv wie möglich zu nutzen und durch das Einbringen größtmöglicher Kreativität mit den Ergebnissen zu begeistern!“

„Das Plakat ist das traditionsreichste Werbemedium und regt in der zunehmenden Digitalisierung des Marketings zu einer intensiven kreativen Auseinandersetzung an. Seine Wahrnehmungs-Alleinstellung im öffentlichen Raum gibt Kreativen weitreichende Möglichkeiten, Menschen mit außergewöhnlichen Botschaften und Umsetzungen anzusprechen. Seine Position zwischen mobiler Mediennutzung am Smart Device und der Kaufentscheidung am POS gibt dem Plakat eine ungemeine Kraft in der Aktivierung“, begrüßt der Vorstandsprecher des Creativ Club Austria- Alexander Hofmann (Young & Rubicam) die Zusammenarbeit mit der Gewista.

vorheriger Artikel | nach oben | zur Startseite | nächster Artikel