Jubiläumsjahr 2018: Citybike Wien feiert 15-jähriges Bestehen mit Gewinnspiel

Vor 15 Jahren wurde in Wien die erste Citybike-Station in Betrieb genommen, heute stehen den Wienerinnen rund 1500 der beliebten Gratisleihräder an 121 Stationen, 12 Monate im Jahr, uneingeschränkt zur Verfügung. Die Citybikes haben seither einen maßgeblichen Beitrag zur Etablierung des Rades als umweltfreundliches und kostenloses Verkehrsmittel in der Bundeshauptstadt geleistet.
 
Der Erfolg des Systems lässt sich vor allem an jährlich steigenden Nutzerzahlen und gefahrenen Kilometern erkennen. Das Außenwerbeunternehmen Gewista hat das stationsgebundene Gratis- Bikesharing-System vor 15 Jahren entwickelt. Das Citybikesystem ist ein Exportschlager und wurde von Wien ausgehend bis zum heutigen Tage in 60 Metropolen der Welt, von Brüssel bis Brisbane, exportiert.

Grund genug, dies auch mit einem Jubiläumsgewinnspiel zu feiern, bei dem es für alle angemeldeten Citybike Wien-User tolle Preise zu gewinnen gab. Einzige Bedingung war es, zumindest einmal mit dem Citybike 10 Meter bergauf zu fahren und schon konnte man an der Verlosung teilnehmen. Die drei glücklichen Gewinner durften sich über ein Gazelle Ultimate S8, ein nachhaltiges Wochenende für zwei Personen in einem „samo-Betrieb“ von Alpine Pearls sowie 3 Citybike Packages bestehend aus Rucksack, Citybike-Shirt und Sonnenschild freuen. Verliehen wurden die Preise an die Gewinner im Beisein von Gewista CEO Franz Solta, Gewista Head of Citybike, Hans Erich Dechant und dem Sponsor des Hauptpreises, einem Gazelle Ultimate S8, Mikko Stout von „Stadtradler“.
vorheriger Artikel | nach oben | zur Startseite | nächster Artikel