Rückenwind für Out of Home

Wien Energie bewirbt Parzipationsmodell am Plakat

Auf Plakat und weiteren Out of Home Medien ist Wien Energie mit einer Kampagne für erneuerbare Energien präsent.

Die Wiener Kreativschmiede Demner, Merlicek & Bergmann eine neue Kampagne für Wien Energie kreiert, die zwei Ziele verfolgt: Einerseits soll der Kauf von Anteilen weiter beworben werden, andererseits sollen Statements von Windkraft-Befürwortern unter dem Hashtag #windmachen gesammelt werden. Alle Postings mit dem Hashtag werden im Social Hub gesammelt. Unter allen Statements werden am Schluss drei Gewinner gekürt, die einen Anteil im Wert von 950 Euro mit je 2,25 Prozent Vergütung gewinnen.

Wien Energie will dem Motto „#windmachen für Windkraft“  Interessenten auf die BürgerInnen Kraftwerke in Wien und Niederösterreich hinweisen. Die integrierte Kampagne verfolgt zwei Ziele: Einerseits den Verkauf der neue Anteile am BürgerInnen Kraftwerk in Pottendorf, andererseits Statements von Windkraft-Befürwortern unter dem Hashtag #windmachen zu sammeln.

Durch die neuen Projekte werden bis Jahresende über 11.000 Personen am Ausbau der Nutzung von erneuerbarer Energie im Großraum Wien beteiligt sein und 33 Mio. Euro investiert haben. Wien Energie wird durch die Unterstützung der Bevölkerung und seiner Kunden bis Ende des Jahres 24 Projekte im Solarbereich und vier mit Windrädern als Bürgerbeteiligung, also in Summe 28 Bürgerkraftwerke umgesetzt und finanziert haben.

vorheriger Artikel | nach oben | zur Startseite | nächster Artikel