Lange Nacht der Museen: Der Hase zeigt sich

Digitale OOH-Werbung der ÖBB bewirbt den sich nur alle 5 Jahre blicken lassenden Hasen

Am 1. Oktober 2016, findet die nächste "ORF-Lange Nacht der Museen" in ganz Österreich statt. Bereits zum 17. Mal initiiert der ORF die Kulturveranstaltung. Museen und Galerien öffnen ihre Türen für kulturinteressierte Nachtschwärmer von 18.00 bis 01.00 Uhr Früh. Neben abwechslungsreichen Ausstellungen werden viele spannende Events und Sonderveranstaltungen geboten.

Beworben wird die Veranstaltung im Vorfeld mittels digitaler Außenwerbung und österreichweiter Verkehrsmittelwerbung. 63 Busse sind im Bundesgebiet unterwegs, Schaltungen im kompletten "railscreen" Netzwerk machen auf die Veranstaltungen aufmerksam. Ziel - hohe Reichweiten im Vorfeld zu generieren und bei einer breiten Zielgruppe im Gedächtnis zu bleiben.

Als Sujet der diesjährigen "ORF-Langen Nacht der Museen" wird zum einen die berühmte 11 cm hohe Frauenfigur "Venus von Willendorf" aus dem Naturhistorischen Museum Wien eingesetzt, zum anderen das berühmte Aquarell "Hase" von Albrecht Dürer. Zu diesem Anlass wird der Feldhase, der nur alle fünf Jahre im Original zu sehen ist, exklusiv und nur für sieben Stunden während der "Langen Nacht" in der Albertina ausgestellt sein

vorheriger Artikel | nach oben | zur Startseite | nächster Artikel