Klaviere, Klänge, Kunst

Bus im Total Look für das Salzburg Museum ist Bus des Monats August 2015

Klaviere erzählen Geschichten. Geschichten und Töne füllen Räume – alles wird zur dreidimensionalen Installation. „Piano Pieces“, so der Direktor des Salzburg Museum Prof. Mag. Dr. Martin Hochleitner, „ist eine einzigartige Zusammenschau: Historische Klaviere aus dem Bestand des Museums, Musikstücke des 20. und 21. Jahrhunderts überlagern sich zu einer gemeinsamen Inszenierung. Mehrere Jahrhunderte verschmelzen ineinander.“ Deshalb freut er sich besonders über die Auszeichnung zum Bus des Monats: „Schließlich haben das Top-Experten beurteilt.“

Eine Klangsynthese ist auch der Bus im Total Look: Die Salzburger Silhouette und am Heck eine Pianistin. Deutlich in Pink: Hinweis auf die Ausstellung.

„Wir unterstützen Kunst und Kultur. Das ist unser Selbstverständnis und Auftrag. Menschen für Schönes und Spannendes zu mobilisieren“, so Fred Kendlbacher, Geschäftsführer der Progress Werbung: „Busse sind rollende Eyecatcher. Unübersehbar. Und ein Aufruf: Hingehen. Anschauen.“

vorheriger Artikel | nach oben | zur Startseite | nächster Artikel