Virtueller Ausflug mit Out of Home

2015: Lufthansa mit digitalem "Reisekompass"

New York, Miami, Tokio, Hong-Kong - wer davon träumt, eine dieser Metropolen bald zu erobern, den schickt Lufthansa aktuell in Hamburg und Berlin auf eine ungewöhnliche Städtetour. Der "Reisekompass" des deutschen Flugunternehmens ist ein drehbares, digitales Plakat, das wie ein interaktives Fernglas funktioniert. Mit ihm lassen sich Lufthansa-Destinationen in Asien und den USA mit einem 360°-Rundumblick virtuell erkunden.

Das Reiseerlebnis beginnt mit einer einfachen Drehung des Plakats. Je nachdem in welche Himmelsrichtung man das Plakat schwenkt, peilt es einem Kompass gleich Lufthansa-Destinationen an. Orte wie New York oder Tokio erscheinen auf dem interaktiven Screen. Die Wunsch-Location lässt sich per Touch auf den Bildschirm auswählen und die Panorama-Tour durch die jeweilige City beginnt. Möglich machen das aufwendige 360°-Videos. Durch Drehbewegungen des Plakats kann der Betrachter seinen Blick durch das Ziel steuern - durch das Gewühl von Hong-Kongs Märkten, entlang des Ocean Drives in Miami oder über einen der belebtesten Fußgängerübergänge Tokios.

Die Erlebnistour hat auch eine persönliche Überraschung für den Betrachter: das sogenannte "Art Face". Dabei wird das Gesicht des Users von einer im Plakat integrierten Kamera fotografiert, über eine Bildbearbeitungssoftware zum Street Art Portrait gewandelt und live ins 360°-Video von New York eingefügt. Jeder, der eine Erinnerung an seine Tour mit dem "Reisekompass" von Lufthansa mitnehmen möchte, kann sich das Bild anschließend ausdrucken lassen. Zusätzlich ist es möglich, das Graffiti-Bild hochzuladen und mit Freunden zu teilen.

Ergänzt wird das digitale Plakat durch seine Fortführung im Web. Der "Reisekompass" lässt sich auch in ausgewählten Reise-Apps als Banner erleben, das die beworbene Destination im 360°-Bewegtbild zeigt. Auch da genügt ein einfaches Schwenken oder Drehen des Smartphones oder Tablets, um zu navigieren und das Leben vor Ort zu betrachten. Dafür wird die Gyroscope-Funktion - also der Kreiselsensor - neuester Smartphones und Tablets genutzt. Wer den nicht hat, kann auch klassisch mit Pfeilen die Blickrichtung vorgeben.

Eine Inspirationsquelle für den nächsten Urlaub
Der "Reisekompass" wurde Mitte November am Sony Center in Berlin erfolgreich gelauncht. Bis Mitte Dezember wies er Besuchern des Alstertaler Einkaufszentrums in Hamburg den Weg nach Asien und in die USA.  Alexander Schlaubitz, Vice President Marketing bei Lufthansa, freut sich über diese kreative Lösung: "In den grauen Novembertagen der kalten Jahreszeit sehnen sich viele nach fernen Reisezielen. Mit dem Reisekompass von Lufthansa kann man seiner Reisesehnsucht nachgeben und virtuell das nächste Wunschziel erkunden. Das digitale Plakat ist eine schöne Inspirationsquelle. Es führt seinen Betrachter an aufregende Orte und zeigt, was noch alles darauf wartet, von ihm entdeckt zu werden".

Die kreative Idee wurde von der Hamburger Agentur Kolle Rebbe entwickelt. "Die Disziplin Out-of-Home wird durch die digitale Technologie gerade komplett neu erfunden,"erklärt Christian Kroll, verantwortlicher Kreativdirektor. "Uns war es wichtig, keine technische Spielerei zu entwickeln, sondern eine smarte Lösung, die dem User einen interessanten Mehrwert in Form eines virtuellen Reiseerlebnisses bietet."

vorheriger Artikel | nach oben | zur Startseite | nächster Artikel