Farbe bekennen, Begegnungen mit dem Salzburg Museum und herzhaftem Schmatzen

Salzburg Museum, Bipa und Soletti sind Transport Media Award Winner Februar 2016

Kampagnen, die voll die Emotionen treffen: Soletti lädt auf den U-Bahn-Türen zum „Schmatzen“ ein, Bipa zeigt mutige Farben im Total Branding am ULF und das Salzburg Museum lädt zu interaktiven Begegnungen mit dem Publikum: im Total Look am Bus.

„Optimal – und besser geht es kaum mehr“, urteilt die Expertenjury der Top Kreativagenturen: „Das Medium wird in allen seinen Facetten und Stärken ideal genutzt.“

Besonders effektvoll: Die automatischen Türen, mit denen Soletti geschickt spielt, oder Bipas Dreierslogan: „Farbe bekennen“, „Herzen stehlen“ und „Mir treu bleiben“ – dazu drei Frauen mit direktem Blick auf den Betrachter. Das Salzburg Museum spielt mit Grafik und Typographie: Prägnant, irritierend.

„Kreativität ist der entscheidende Faktor bei Out of Home. Wenn die Idee passt, die Umsetzung professionell ist, dann erzielt man auf Anhieb höchste Reichweiten“, freut sich Fred Kendlbacher, Vizepräsident des Vereins Out of Home Austria.

Die Sieger des Februar im Überblick: Salzburg Museum, Soletti, Bipa.

Der Transport Media Award, mittlerweile eine Institution, ist eine Initiative der Plattform Out of Home Austria, Gewista und 3M mit Unterstützung von buswerbung.at.

vorheriger Artikel | nach oben | zur Startseite | nächster Artikel