Stabile Prognose für Out of Home

Zenith Optimedia Prognose zur Entwicklung des Media Mix bis 2016

Der digitale Paradigmenwechsel spiegelt sich am Werbemarkt. Laut Zenith Optimedia verlieren - mit Ausnahme von Out of Home - sämtliche klassische Medien zugunsten der stark expandierenden Onlinewerbung.

Am stärksten verliert der Printsektor, der bis 2016 4,6 Prozentpunkte an Marktanteil einbüßt. Ebenfalls zu den Verlierern zählen TV- und Radiowerbung mit Verlusten von 0,9 respektive 0,6 Prozentpunkten.

Out of Home kann als einziges klassisches Werbemedium seinen Marktanteil bei 6,9% stabil halten.

Der große Gewinner ist der Onlinesektor, der um 6 Prozentpunkte zulegen kann.

vorheriger Artikel | nach oben | zur Startseite | nächster Artikel