Wirkungsstudien

Outdoor im Trend

Outdoor in Wirkungsstudien zu Medien und New Media, Outdoor im Fokus: Konvergenzen steigen. Die Anzahl der Studien, die sich mit der Konvergenz im digitalen Medienbereich befasst, ist nahezu unübersichtlich. Sowohl zu Out of Home vs. Mobile Media, Ambient Media, gegenseitige Beeinflussung von Streaming Media und Targeting im Advertising als auch Studien über die spezifische Wirkungsweise von neuen Location Based Services bringen laufend neue Erkenntnisse.

Gewaltiger Schub für OOH to Mobile

Gewaltiger Schub für OOH to Mobile

2016: Trendanalyse des Fachverband Außenwerbung belegt Konvergenz

Wahrnehmung und Akzeptanz von interaktiver Out of Home-Werbung sind in den vergangenen Jahren signifikant gestiegen: In ihrer aktuellen „Trendanalyse OOH to Mobile 2016“ dokumentieren Fachverband Aussenwerbung und die Media-Agentur Posterselect den Status Quo und legen Vergleichswerte zu 2013 vor.

weiterlesen
Konvergenzen Internet und DOOH mit neuen Wachstumsperspektive

Konvergenzen Internet und DOOH mit neuen Wachstumsperspektive

2016: Global Media and Entertainment Report von PWC sieht deutliches Wachstum für Out of Home

Digital und Online Advertising, TV und Out of Home werden in den kommenden Jahren, die am stärksten wachsenden Werbemedien sein. PWC geht von einer weltweit 40 Milliarde Dollar im Jahr 2020 aus, einem jährlichen Zugewinn von 4,3 Prozent.

weiterlesen
4-fach Plus: Der Digitaleffekt

4-fach Plus: Der Digitaleffekt

2016: WallDecaux publiziert erste Wirkungsstudie zu Digital Media

"4 Plus" - der Titel spricht schon für sich: Digitale Werbung hat nicht nur breitere Einsatzmöglichkeiten als analoge, sie erzielt auch höhere Wirkung und Recall.

weiterlesen
Onlinewerbung ist immer schlechter sichtbar

Onlinewerbung ist immer schlechter sichtbar

2015: Sichtbarkeitswerte für Online-Werbemittel in Deutschland gingen vom 1. bis zum 2. Quartal 2015 von 75 auf 64 Prozent zurück

Bisher führte Deutschland die Benchmarks, die seit September 2014 vierteljährlich von Meetrics zur Verfügung gestellt werden, im internationalen Vergleich mit Werten um die 70 Prozent an. Die nun vorgelegten Ad-Viewability-Zahlen verweisen nun allerdings auf ein Minus von 11 Prozentpunkten.

weiterlesen
DOOH männerdominiert?

DOOH männerdominiert?

2015: Männer haben "Draht" für Digitales Out of Home

74 Prozent der Bevölkerung ist aktuell mit Werbung auf digitalen Screens im öffentlichen Raum vertraut. Vor allem jüngere und einkommensstarke Gruppen zeigen dabei eine hohe Affinität zum Medium Digital-Out-of-Home (DOOH). Dies belegt die neue 'Trendanalyse DOOH 2015', die von dem Fachverband Aussenwerbung und der Agentur PosterSelect erstellt wurde.

weiterlesen
Werbung als unverzichtbarer Wirtschaftsfaktor

Werbung als unverzichtbarer Wirtschaftsfaktor

2015: Untersuchung des Österreichischen Werberats belegt: Gut gemachte Werbung wird gern gesehen

Welche Art von Werbung wird gerne gesehen und welche weniger? Dieser Frage ist der Österreichische Werberat (ÖWR) mit einer eigenen Konsumentenstudie nachgegangen.

weiterlesen
Mobiler Einkauf boomt

Mobiler Einkauf boomt

2015: Deutsche schließen fast jeden dritten Einkauf über mobile Endgeräte ab

Während der durchschnittliche Anteil mobiler E-Commerce-Transaktionen im zweiten Quartal 31 Prozent überschritt, liegt er bei bestimmte Händlern bereits bei 39 Prozent. Bei Mode- und Luxusgütern wird generell jeder dritte Online-Einkauf inzwischen über mobile Endgeräte getätigt.

weiterlesen
Digitales Outdoor-Advertising hat hohen Impact und Awareness

Digitales Outdoor-Advertising hat hohen Impact und Awareness

2015: Trendanalyse DOOH 2015 erschienen

Digitale Werbung auf Bildschirmen im Out of Home hat sensationell hohe Awareness- und Recognitionsdaten. Das sind die wesentlichen Resultate der ersten „Trendanalyse DOOH“, durchgeführt von Posterselect. 74,1% der Bevölkerung ist digitale Screen-Werbung vertraut, 38% kommen mehrmals in der Woche an digitalen Werbeträger-Botschaften vorbei, vor allem jüngere, mobile und kaufkräftige Menschen sind „Digital-Advertising“-affin.

weiterlesen
Bewegtbild erobert mobile Screens

Bewegtbild erobert mobile Screens

2015: IAB-Studie „Mobile Video Usage: A Global Perspective“

Auf Smartphones werden regelmäßig nicht nur kurze, sondern auch lange Videoformate konsumiert - das besagt die IAB-Studie, an der sich auch das Internet Advertising Bureau Österreich neben weltweit 23 weiteren IABs beteiligte.

weiterlesen
Größe wirkt

Größe wirkt

2014: Tomorrow Focus Studie zeigt auf: Großdimensionale Werbung wirkt besser und nachhaltiger

Auf die Größe kommt es an: Auffälligkeit verstärkt Impact. Je größer das Format, umso stärker bleibt die Message in Erinnerung, zeigt eine Online-Befragung von Tomorrow Focus.

weiterlesen
INFOSCREEN auf Höhenflug

INFOSCREEN auf Höhenflug

2014: Media-Analyse 13/14 beweist Schlagkraft des elektronischen Out of Home Mediums

Erstmals werden in der Media-Analyse 13/14 für INFOSCREEN die Leistungsdaten für die U- Bahn sowie für Straßenbahnen und Busse (Tram & Bus) getrennt ausgewiesen. Und diese übertreffen die Erwartungen: Die U-Bahn bringt INFOSCREEN in Wien eine Wochenreichweite von 49%, die Kombination aus Tram und Bus 29,2%. Die nationale Reichweite der U-Bahn liegt bei 13,1%, jene von Tram & Bus bei 11,6%.

weiterlesen
Out of Home aktiviert Nutzung von mobilen Endgeräten

Out of Home aktiviert Nutzung von mobilen Endgeräten

2014: Mediaplus-Studie belegt die Konvergenz zwischen Out of Home und Mobiltelefonen

Immer mehr Menschen bewegen sich im urbanen öffentlichen Raum wo Out of Home-Medien all gegenwärtig sind. Welch enorme Aktivierungskraft Plakat, Rolling- und Mega-Board, City Light sowie Digital Media und Verkehrsmittelwerbung bei Passanten und Pendlern hervorruft belegt eine neue breit angelegte Online-Studie der Mediaplus Gruppe. Befragt wurden 2.114 Personen die regelmäßig via öffentlichem Personennahverkehr (ÖPNV) zur Arbeit fahren und mindestens ein mobiles internetfähiges Mobilfunkgerät und/oder Tablet besitzen.

weiterlesen
Werbung am Bahnhof als Einkaufsdynamo

Werbung am Bahnhof als Einkaufsdynamo

2014 FAW: 16- bis 30-jährige sind überzeugte Bahnhofs-Shopper

Bereits jeder Fünfte geht zum Einkaufen auf den Bahnhof, obwohl er gar nicht verreist - auch zum Bummeln und Flanieren ist es ein gern besuchter Ort. Besonders für die jüngere Zielgruppe der 16- bis 30-jährigen ist der Bahnhof anziehend.

weiterlesen
Commuters and Survey

Commuters and Survey

JCDecaux untersucht in Commuter-Studie die On Top-Wirkung von Out of Home Advertising

Enerseits bei High-Fashion Labels, anderseits bei hochwertigen Alkoholika wie Baileys. Commuter ist der Überbegriff für arbeitsmobile Menschen, in der Regel Pendler. Die Studien wurden 2013 durchgeführt.

weiterlesen
Außenwerbung trifft. Jeden.

Außenwerbung trifft. Jeden.

2013/14: FAW beweist die Marktpräsenz von Out of Home

Mit der Musterkampagne "Aussenwerbung trifft. Jeden." hat der Fachverband Aussenwerbung e.V. in Deutschland aufgezeigt, dass im mobilen Leben kein Mensch der Außenwerbung entgeht: In 18 deutschen Städten wurden Online-Befragungen durchgeführt - mit überwältigenden Ergebnissen.

weiterlesen
Ein globales Messinstrument für Out of Home

Ein globales Messinstrument für Out of Home

2009/2014: Esomar stellt "Global Guidelines" vor. Ein Paradigmenwechsel.

Wie misst man die Reichweite von Out of Home, welche international gültigen Parameter kann man verwenden, wie lassen sich die unterschiedlichen Medien und Werbeträger sowie Channels einerseits voneinander abgrenzen, anderseits harmonisieren? "Global Guidelines", eine Esomar-Initiative, ist ein entscheidender Schritt dazu.

weiterlesen
Out of Home und Social Media befeuern einander

Out of Home und Social Media befeuern einander

2013: Social Media Buzz Analyse weist nach: Konvergenz zwischen Out of Home und sozialen Medien funktioniert herausragend

Die Social Media Buzz Analyse aus dem Jahr 2013 - basierend auf BrandWatch - weist nach, wie gut die Simulation von Out of Home Interaktionen - beispielsweise auf Facebook oder Messagingdiensten wie Instagram - funktioniert. Digitale Bildwelten stärken einander.

weiterlesen
Mind the Gap

Mind the Gap

2013: Wie Out of Home in Kombination mit TV eine Kampagne optimieren kann

"Mind the Gap" hat nichts mit dem berühmten Slogan der Londoner U-Bahn zu tun, sondern zeigt anhand von einer Musterkampagne - Magnum 5 Kisses - deutlich auf, wie die Werbewirkung einer TV-Kampagne durch den additiven strategischen Einsatz von Out of Home kostengünstig und effizient optimiert werden kann. Der "Gap" in der Consumer-Awareness wird so geschlossen. Die Studie wurde 2013 durchgeführt.

weiterlesen
Die Fluggesellschaft – die Airport-Aktiven

Die Fluggesellschaft – die Airport-Aktiven

2013: Airport Private-Traveller-Studie signalisiert hohe Beachtung für Airport-Werbung

Die Zahl der Urlaubs- und Ferienflieger – Joung Urban Hopper, Lessure- und Family-Tourists bis hin zu den Mediterrian Best Agers oder den Culture-Seakers – wächst permanent. Die großen europäischen Flughäfen vermelden steigende Frequenzen. Airports sind die neuen Zentren der Kommunikation, des Aufenthaltes, des Urban-Busy-Life.

weiterlesen
Out of Home ist sympathisch

Out of Home ist sympathisch

Top-Werte im Ambientmeter für City Lights und Straßenbahnwerbung

Das Ambientmeter der Agentur TMC The Media Consultants untersucht seit 2005 alle zwei Jahre die Reichweiten von Ambient Medien. Unter anderem werden die Sympathiewerte von Werbeträgern abgefragt.

weiterlesen
The Power of Creation

The Power of Creation

Ergebnisse der Online-Vermarkterkreis-Studie 2013

Live-Studie der BVDW untersucht den Einfluss von Kreation auf die Werbewirkung, entwickelt Szenarien zur optimalen Out of Home-Gestaltung.

weiterlesen
Hoher Impact, hohe Reichweite, rasche Perzeption

Hoher Impact, hohe Reichweite, rasche Perzeption

Trendanalyse Plakat 2013 bestätigt hohe Werbekraft des Mediums

72% der Bevölkerung kommen täglich oder mehrmals in der Woche an deutschen Out of Home-Medien vorbei und registrieren die Botschaften. Größe, plakative Darstellung und Belebung des Stadtbildes sind aus der Sicht der Konsumenten wichtige Assets. 49% der Konsumenten lassen sich durch Außenwerbung motivieren, ein Produkt zu erwerben.

weiterlesen
Kreativität zahlt sich aus

Kreativität zahlt sich aus

2013: „Messages with Impact. Creativity in traditional Outdoor-Advertising-Plattforms“

Die auf Spanien und UK sich beziehende Studie untersucht, welchen Einfluss die Kreation und die kreative Gestaltung von großen Flächen auf Awareness und Recall haben.

weiterlesen
Flughafenwerbung wirkt

Flughafenwerbung wirkt

2012: "Airport Stories World" von JCDecaux

Zu einem Flughafen gehört Werbung – so die Meinung vieler Passagiere. In der Studie "Airport Stories World" von JCDecaux und Media Frankfurt gaben 85% der befragten internationalen Vielflieger an, dass ihnen Flughafenwerbung gefällt. Mehr noch: Sie empfinden die Werbemaßnahmen als Bereicherung und willkommene Ablenkung – fehlen sie, wirkt ein Flughafen unattraktiv und kahl.

weiterlesen
Interaktivität zahlt sich aus

Interaktivität zahlt sich aus

2012: Interactive Europe von CBS Outdoor

CBS Outdoor ist eine der größten Out of Home-Media-Gesellschaften europaweit und Tochter von Interactive Europe.com. In der Studie Interactive Europe wird untersucht, welchen Einfluss interaktive Elemente (Consumer-Respondancies) bei Out of Home mit anderen Media-Mix-Kampagnen haben.

weiterlesen
Young. Urban. Mobile. Out of Home.

Young. Urban. Mobile. Out of Home.

2012: Grundlagenstudie der Wall AG belegt: Out of Home voll im Trend

Die Gesellschaft wird immer individualisierter und freizeitorientierter. Das führt zu einer erhöhten Mobilität. Menschen legen heute täglich 12 Mio. mehr Wege zurück als noch 2002. 90% der Menschen sind täglich außer Haus. Sie haben mehr Kontakte zum Medium Out of Home.

weiterlesen
Nearfield-Communication und Marketing

Nearfield-Communication und Marketing

2012: Eine Studie über den Einsatz von NFC-Technologien im Out of Home

Nearfield-Communication (NFC), vor allem in der Interaktion zwischen Smart-Posters und Smartphones, setzt sich immer stärker durch: sowohl im öffentlichen Raum in Shopping Malls, an Flughäfen, und an sonstigen Traffic Points mit hoher kommunikativer Ausstattung.

weiterlesen
Effizient, kostengünstig, erfolgreich

Effizient, kostengünstig, erfolgreich

2013: Die Out of Home-Advertising-Effektiv-Mess-Studie der OAAA

Die Outdoor-Advertising Association of America (OAAA) hat in ihrer 2013 erschienenen Studie die Effizienz und den kommerziellen Nutzen für den Kunden in der intramedialen Nutzung von Out of Home analysiert.

weiterlesen
Out of Home wirkt

Out of Home wirkt

2010: Türkei: The Effects of Outdoor Advertisements on Consumers

Die Studie untersucht am Beispiel der Provinz Sisla den unmittelbaren Einfluss von Out of Home auf die mobile Bevölkerung: Kontakthäufigkeit, Erinnerungswerte und Affinitäten.

weiterlesen