Konvergenzen Internet und DOOH mit neuen Wachstumsperspektive

2016: Global Media and Entertainment Report von PWC sieht deutliches Wachstum für Out of Home

Digital und Online Advertising, TV und Out of Home werden in den kommenden Jahren, die am stärksten wachsenden Werbemedien sein. PWC geht von einer weltweit 40 Milliarde Dollar im Jahr 2020 aus, einem jährlichen Zugewinn von 4,3 Prozent.

 

Erfreuliche Aussichten für Out of Home. Vor allem für Digital Out of Home. PWC spricht in seinem aktuellen erschienenen „Global Entertainment and Media Outlook“ von einem jährlichem Wachstum von 4,3 Prozent. Damit ist Out of Home nach Online der am stärksten wachsende Markt.

Für 2015 werden 35 Milliarde Dollar erwartet, wobei 10 Milliarde bereits aus Digital Out of Home kommen. 2020 sollen es 40 Milliarde sein, mit bereits einem Drittel Anteil an Digital Out of Home.
 
„Das ist mehr als erfreulich“ so Fred Kendlbacher, Vizepräsident des Vereins Out of Home Austria, „und zeit welches Potential in unserer Branche steckt, wie vorteilhaft für uns eine Konvergenz mit Mobilen Webmeiden sich gestaltet. Wir werden in Österreich, in den kommenden 2 Jahren ein Digital Out of Home Netzt für alle Landeshauptstädte und größere Bezirkszentren sowie Agglomerationen anbieten können. Wir arbeiten alle mit Hochdruck daran. Die ersten Reaktionen auf die digitalen Netze in Wien sind mehr als erfreulich.“

vorheriger Artikel | nach oben | zur Startseite | nächster Artikel