DOOH-Spendings in den USA

2015: Digital wird mehr als die Hälfte der Out of Home Werbeausgaben einnehmen

Advertiser setzen immer mehr auf digitale Formate und Outdoor. 40,8% der Werbeausgaben von OOH sind in Digital Out of Home geflossen. 2018 werden es 57,8% sein oder 4,47 Milliarden US$. Laut einer Studie von eMarketer Ende 2015. DOOH ist eines der am schnellsten wachsenden Paid Media Channels, es ist eine zweistelliges Wachstum für die nächsten Jahre zu erwarten.

 "Digitale Außenscreens werden immer mehr, von großen digitalen Billboards neben Highways bis hin zu interaktiven Touchscreens ins Restaurant, Bars, Einkaufszentren, Flughäfen, Taxis und anderen Standorten", so eMarketer Analyst Bryan Yeager.

Der Trend wird getrieben durch das schnelle Wachstum in digitalem Advertising begleitet von online-connected Consumer Devices, inklusive Digital Display Ads, Suchmaschinen und Mobilem Advertising.

 

nach oben | zur Startseite | nächster Artikel