MAGENTA via Out of Home in Wien und Innsbruck unterwegs

Der Markenauftritt von Magenta wurde bereits in einer beindruckenden bundesweiten Kampagne in Szene gesetzt die sich, neben einem groß angelegten Out of Home-Media Mix, auch in einer Transport Media Werbeform der Gewista „fortbewegt“. In Wien und nun auch Innsbruck sind Magenta gebrandete ULFs unterwegs.

ULF Brandings zählen zu den beliebtesten Transport Media-Werbeformen und sind farbenfroher fixer Bestandteil des Stadtbilds. Magenta nutzt die fahrenden Sympathieträger mittels auffälliger Akzentsetzungen über Folienbrandings an den Seitenflächen der ULFs. Nicht nur in Wien, sondern nun auch in Innsbruck wird das breite Produktportfolio das ULF Brandings bieten, von Magenta für deren Werbebotschaft genutzt. Magenta „Netz“, „TV“, „Gigabit“, „Unlimited“ und „EINS“ sind in auf magentafarbenen Hintergrund zu lesen und loben die vielfältigen Produkte und Services der neuen Marke aus.

„Magenta hat viel und viel Neues zu bieten, das wir auf lauten Werbemitteln wie Straßenbahnen auch im Innsbrucker Stadtbild deutlich zum Ausdruck bringen wollten“, freut sich Thomas Mayer, Werbeleiter Magenta Telekom über die aufmerksamkeitsstarke Markeninszenierung.

„Ein ULF-Branding muss klare Botschaften beinhalten, damit schnell klar wird worum es geht und es muss eindrucksvoll sein. Sonst geht es unter. Die Magenta ULF’s erfüllen beides“, ergänzt Fedja Burmeister, Client Service Director bei Jung von Matt/DONAU.

„Transport Media Werbeformen“, so Gewista CSO Andrea Groh, „bieten eine eindrucksvolle werbliche Präsenz, die in Summe täglich tausende Passanten erreicht und nachhaltig in Erinnerung bleibt. Wir freuen uns, dass wir Magenta zu unseren Kunden zählen dürfen und diese sympathische Kampagne, umgesetzt in farbenfrohen Sujets, inszenieren durften.“

Credits:
Auftraggeber:  Magenta Telekom
Kreativagentur: Jung von Matt/DONAU
Mediaagentur: MediaCom

Werbeform:
ULF Folienbranding 

vorheriger Artikel | nach oben | zur Startseite | nächster Artikel