Netflix schockt mit blutigen Plakaten

Deutschland: Netflix' neue Kampagne für die Zombie-Serie "Santa Clarita Diet"

Erst vor einer Woche hat Netflix Plakate seiner neuen Serie "Santa Clarita Diet" abhängen lassen, weil es zu zahlreichen Beschwerden kam. Das neue Werbeplakat in Berlin ist nun etwas subtiler gestaltet, dürfte aber ebenfalls für Beschwerden sorgen.

Die PR-Offensive von Netflix für die neue Serie "Santa Clarita Diet" geht in die nächste Runde. Nachdem der Streaming-Anbieter in der vergangenen Woche seine Currywurst-Finger-Plakate abhängen ließ, weil sich rund 50 Menschen beim Werberat darüber beschwerten, folgt nun der Nachfolger. Auf dem neuen Plakat, das ebenfalls in Berlin hängt, ist die Hauptdarstellerin Drew Barrymore zu sehen, die gerade dabei ist in einen Burger zu beißen.

 

Quelle: Twitter


Der Burger besteht aber nicht aus ganz normalem Schweine- oder Rinderfleisch. Das "Herzstück" des Burgers ist ein blutiges Herz. Während die Currywurst-Finger also noch relativ deutlich signalisierten, worum es in der Serie geht, kommt das neue Plakat etwas subtiler rüber. Auf dem neuen Motiv, das am Potsdamer Platz zu sehen ist, heißt es nun: "In diesem Hamburger steckt ein Berliner".

Gegenüber der "Berliner Zeitung" erklärt ein Netflix-Sprecher: "Auch wenn wir zu dem Motiv stehen, das gut zu der Fernsehserie passt, haben wir uns entschieden, das Currywurst-Plakat am Potsdamer Platz durch ein entschärftes Werbemotiv zu ersetzen. Wir hoffen, dass die Berliner es mögen werden." Sehr lange wird die "entschärfte" Werbung dort aber nicht mehr zu sehen sein, bereits am 28. Februar soll das Plakat wieder abgenommen werden. So schnell kann nicht einmal der Werberat eine Rüge aussprechen - auf die hatte man übrigens beim Currywurst-Plakat noch verzichtet, weil Netflix sich einsichtig zeigte und die Motive sofort abhing.

 

Quellen: dwdl.de

Berliner Zeitung

vorheriger Artikel | nach oben | zur Startseite | nächster Artikel