Unterwegs für die Schmetterlingskinder

ÖBB-Kampagne für DEBRA Austria

"Epidermolysis bullosa" ist eine angeborene, derzeit noch nicht heilbare Hauterkrankung. Betroffene bezeichnet man als "Schmetterlingskinder", weil ihre Haut so verletzlich ist, wie die Flügel eines Schmetterlings. DEBRA Austria hilft Menschen, die mit dieser Krankheit leben. Die ÖBB Werbung unterstützt DEBRA mit  Bus- und Zugbrandings sowie ab Oktober zusätzlich mit City Lights und Plakaten in den Zügen.

Geschaffen wurde ein eigenes Sujet für die Verkehrsmittelwerbung mit dem "Bobby Car" das mit eindrucksvollen Bildern vermittelt, wie sich das tägliche Leben für die Betroffenen anfühlt.

Manfred Oschounig, Geschäftsführer ÖBB Werbung: "Die Werbeflächen der ÖBB sind bundesweit immer im Blickpunkt. Wir stellen unsere Werbeflächen kostenlos in den Dienst der guten Sache, um unsere Fahrgäste für das Thema ‚Schmetterlingskinder‘ zu sensibilisieren."

"Das Teilbranding zweier Postbusse und das Branding der beiden S-Bahnen verbessern die Sichtbarkeit der ‚Schmetterlingskinder‘ maßgeblich. Als gemeinnützige Organisation können wir so unsere Bekanntheit österreichweit erheblich steigern. Vielen Dank für die wertvolle Unterstützung durch die ÖBB." freut sich Rainer Riedl, Geschäftsführer der DEBRA Austria.

 

vorheriger Artikel | nach oben | zur Startseite | nächster Artikel